So installieren Sie Windows 7 auf einer virtuellen Maschine mit VirtualBox

Windows 7 Virtual Machine

Anfang dieses Monats stellte Microsoft die Windows 7 Beta für jeden zum Herunterladen und Testen zur Verfügung. Wenn Sie keinen Ersatzcomputer haben, kann es etwas unangenehm sein, neue Betriebssysteme auf Ihrem Hauptsystem zu testen.Obwohl es möglich ist, Windows 7 mit Vista oder XP doppelt zu booten, können Sie es dennoch vorziehen, es auf einem separaten Computer zu installieren.VirtualBox ist nur die separate Maschine, nach der Sie gesucht haben, und sie ist kostenlos! Also, wie installiert man virtualbox windows 7 auf einer virtuellen Maschine mit Virtualbox?

Virtualisierungsprogramm

VirtualBox ist ein kostenloses und quelloffenes Virtualisierungsprogramm. Im Wesentlichen ist es, als hätte man einen kompletten und separaten Computer in seinem Computer. Sie können jedes Betriebssystem darauf installieren, einschließlich Windows 7. Die neueste Version von VirtualBox (2.1.2) unterstützt Windows 7, was die Installation sehr einfach und bequem macht.

So installieren Sie Windows 7 auf einer virtuellen Maschine mit VirtualBox

  • Zuerst müssen Sie VirtualBox herunterladen und installieren. VirtualBox ist für mehrere Plattformen verfügbar: Windows, OS X, Linux und Solaris. Während der Installation auf einem Windows-System erhalten Sie möglicherweise eine Warnung, dass ungetestete Software installiert wird. Achten Sie darauf, dass Sie auf Weiter klicken, wenn diese Felder angezeigt werden, da die für die ordnungsgemäße Funktion der VirtualBox wesentlichen Komponenten installiert sind.
  • Sie müssen auch die Beta-Version von Windows 7 herunterladen. Es handelt sich um eine große Datei, so dass der Download je nach Verbindung einige Zeit dauern kann. Die Datei, die Sie herunterladen werden, ist ein CD-Disketten-Image. Glücklicherweise, da Sie es auf einer virtuellen Maschine verwenden werden, müssen Sie es nicht wirklich auf eine CD brennen, um es zu verwenden.
  • Sobald Sie VirtualBox installiert haben und das Windows 7 Beta-CD-Image haben, können Sie Ihre virtuelle Maschine erstellen und Windows 7 Beta installieren. Starten Sie VirtualBox und erstellen Sie eine neue Maschine. Achten Sie darauf, dass Sie Windows 7 als Betriebssystem auswählen.
  • Klicken Sie auf Weiter. Auf dem folgenden Bildschirm wählen Sie aus, wie viel Speicherplatz die virtuelle Maschine haben soll. Ich glaube, die Mindestanforderung für Windows 7 ist 1 GB RAM, also stellen Sie sicher, dass es auf mindestens 1024 MB eingestellt ist.
  • Klicken Sie auf Weiter. Auf dem folgenden Bildschirm erstellen Sie ein neues virtuelles Laufwerk für das System. Ich würde empfehlen, die Standardoption eines dynamisch expandierenden Speichers zu verwenden. Auf diese Weise verbrauchen Sie nicht mehr Festplattenspeicher (auf Ihrem Hauptsystem) als nötig. Da Sie ein sich dynamisch erweiterndes Laufwerk verwenden, ist die Größe der Festplatte etwas beliebig. Sie wollen nur sicher sein, dass Sie es nicht zu klein machen, also setzen Sie es auf 100 GB, um sicher zu sein.

Konfiguration

Sobald Sie mit der Erstellung der virtuellen Maschine fertig sind, müssen Sie sie so konfigurieren, dass sie das von Ihnen heruntergeladene Windows 7-Disk-Image verwendet. Wählen Sie Ihre virtuelle Maschine aus, klicken Sie auf Einstellungen und navigieren Sie zum Abschnitt CD/DVD-ROM. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen CD/DVD-Laufwerk mounten und klicken Sie auf das Optionsfeld ISO-Image-Datei. Klicken Sie dann auf das Ordnersymbol und navigieren Sie dann zu dem Ort, an dem Sie Ihr ISO-Image gespeichert haben, und wählen Sie es aus.

Wenn Sie einen Multi-Core-Prozessor verwenden, gibt es eine Option, die Sie aktivieren sollten, um die Arbeit auf der virtuellen Maschine zu beschleunigen.Gehen Sie zum Abschnitt Allgemein und aktivieren Sie auf der Registerkarte Erweitert das Kontrollkästchen VT-x/AMD-V aktivieren. Dadurch kann VirtualBox die Vorteile der Maschinenvirtualisierungsfunktionen Ihres Prozessors nutzen und die Leistung der virtuellen Maschine verbessern.

Sie können auch Sound zur virtuellen Maschine hinzufügen. Gehen Sie zur Registerkarte Audio und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Audio aktivieren und wählen Sie Windows DirectSound für den Host-Audio-Treiber. Sobald Sie die Maschine konfiguriert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Start, um die virtuelle Maschine einzuschalten.

Sie sollten sehen, dass die Installation von Windows 7 beginnt. Folgen Sie einfach allen Anweisungen und installieren Sie Windows. Wenn Sie jederzeit zu Ihrem Hauptcomputer zurückkehren müssen, ist der Hotkey zur Freigabe der Kontrolle der virtuellen Maschine die Strg-Taste auf der rechten Seite Ihrer Tastatur.

Nachdem Sie Windows 7 installiert haben, können Sie die Gastzusätze installieren. Die Gastzusätze bieten eine bessere Video- und Audiounterstützung für die virtuelle Maschine. Die Gastzusätze ermöglichen es Ihnen auch, die virtuelle Maschine besser in Ihr Hauptsystem zu integrieren.

Um die Gastzusätze zu installieren, drücken Sie die rechte Strg-Taste auf Ihrer Tastatur, gehen Sie zum Menü Geräte und wählen Sie Gastzusätze installieren“¦“.

Wenn Sie während der Installation der Gastzusätze gefragt werden, ob Sie Treiber installieren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Install. Nachdem Sie die Gastzusätze installiert haben, starten Sie die virtuelle Maschine neu. Beim Neustart sollten alle virtuellen Geräte funktionieren.

Jetzt, da Sie die Gastzusätze installiert haben, können Sie die Zwischenablage freigeben, auf Dateien auf dem Hauptsystem zugreifen und den Cursor nahtlos in die und aus der virtuellen Maschine bewegen. Sie können die rechte Strg-Taste drücken und die virtuelle Maschine im Vollbildmodus sehen.